JETZT IST ZEIT

  • P4227361.jpg
  • index.jpg
  • DSC1214.jpg
  • DSC2360.jpg
  • DSC9465.jpg
  • DSC9533.jpg
  • DSC9804.jpg
  • DSC9873.jpg
  • DSC07345.jpg
  • DSC07348.jpg

HERZLICH WILLKOMMEN!

Das renommierte GOETHE-INSTITUT setzt raum13 auf die Liste der 10 wichtigsten Projekte in der BRD, die sich erfolgreich mit der kulturellen Nutzung von historischen Industrieanlagen beschäftigen. Auf dieser Liste sind noch u.a. so bekannte Institutionen wie das Muffatwerk München, das Radialsystem V Berlin, die Kulturbrauerei Berlin und die Zeche Carl Essen. Wir, Anja Kolacek und Marc Leßle, werden unser Bestes geben, dieser Benennung, die wir als Auszeichnung empfinden, auch in Zukunft gerecht zu werden.

Kölner Stadtanzeiger: http://www.ksta.de/koeln/muelheim/neues-veedel-fuer-muelheim-kuenstler-wuenschen-sich-vielfalt-im-ehemaligen-industrieareal-27848976?dmcid=sm_em

raum13 Videotrailer: https://www.youtube.com/watch?v=yG-bM_u8MqM

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, LIEBES PUBLIKUM, LIEBE FREUNDE UND FÖRDERER VON RAUM13, 

eine (be)rauschende Museumsnacht läutete am 4. November den Endspurt für 2017 ein. Mehr als 1500 Besucher strömten zwischen 19 und 2 Uhr durch unser Stadtkunst - Objekt und verwandelten es schon heute in einen urbanen Hotspot von morgen. 

Nur noch drei Mal in diesem Jahr zeigt sich das raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste in seiner vollen Blüte. 

Bevor wir uns am 2. Dezember mit der guttemperierten Uraufführung Time Travellers in die wohlverdiente Winterpause verabschieden, eröffnen wir bei unseren Führungen mit unterschiedlicher thematischer Schwerpunktsetzung am 18. November um 20 Uhr und am 19. November um 15 Uhr multiperspektivische Einblicke in unsere künstlerische Arbeit. 

Informationen zu den einzelnen Projekten:

Am 18. November um 20 Uhr eröffnen wir mit einer Stillen Führung durch unser Gesamtkunstobjekt raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste Einblicke in unsere 3-monatige Internationale Sommerwerkstatt ICH BIN IHR zwischen Kampala und Köln. Eingerichtete Schlaf- und Arbeitsräumedas African Peace Mural Uganda, das Modell der Kassangula Talent School, Foto- und Videoarbeiten sowie Skizzen von zukünftigen Projekten zeugen von einem intensiven Dialog der Kulturen. Was bleibt von unseren Gästen? Was können wir aus deren Hinterlassenschaften lesen? Welche Begegnungen sind bleibend und wie sind die unterschiedlichen Perspektiven auf uns, auf Köln, auf Europa und unsere Welt zu verstehen? Fragen über Fragen, die nach den stillen Eindrücken bei einem Glas Wein und einer kräftigenden Suppe diskutiert werden wollen. Karten: 12€ / 8€ ermäßigt – ticket@raum13.com – Reservierung empfohlen!

Am 19. November um 15 Uhr reisen Sie mit der Theatralen Führung durch die Zeit von heute über das Gründungsjahr der Motorenwerke 1869 hin zu seiner sich stetig verflüssigenden Zukunft. Wir laden Sie herzlich ein, unsere begehbare dreidimensionale Kunst-Installation eines zukünftigen, lebensübergreifenden Stadtteils zu durchwandern. Gerne möchten wir Ihnen unsere Idee für diesen einzigartigen Kölner Zukunfts - Raum näher bringen. Sechs Jahre Entwicklungsarbeit in einer Werkstatt der Künste für freie Denk- und Erinnerungsräume wirken auf Sie ein und stellen Fragen, die Sie gerne mit Ihren Fragen beantworten dürfen. Karten: 12€ / 8€ ermäßigt – ticket@raum13.com – Reservierung empfohlen!

Am 2. Dezember 2017 um 20 Uhr präsentieren Anja Kolacek und Marc Leßle in Form einer theatralen Installation Time Travellers die Arbeitsergebnisse einer dreimonatigen Künstlerresidenz ICH BIN IHR zwischen Kampala und Köln inmitten von Raum und Zeit unserer werdenden Zukunft. 

Die Welt von der anderen Seite sehen. „Kulturanthropologen“ aus Zentralafrika blicken in verschiedenste Formen kulturellen Ausdrucks unseres Alltags: Die Art wie wir essen, wie wir leben, uns fortbewegen, bekleiden, zusammenkommen. Am kuriosesten aber vielleicht: Die Art wie wir Kunst produzieren, rezipieren und akribisch dokumentieren. Für drei Monate ließen wir uns in die Karten schauen und waren überrascht, was aus diesem Austausch entstand. Angefangen hat alles mit einer Weltreise 2014. Geführt hat uns das zu einem Dialog auf Augenhöhe, einer frischen Sicht auf die eigene Kultur, der uns in postkolonialen Zeiten, geprägt durch wirtschaftliche Ungleichgewichte und akute Menschenströmungen, abhandengekommen ist.

In den letzten 200 Jahren erfolgten Entwicklungen der verschiedenen Kunst- und Wissenschaftsbereiche in der Wechselwirkung von Industrialisierung, politischen Ereignissen und technischem Fortschritt. Doch woraus bestehen kulturelle Quantensprünge – diese minimalen, erst kaum spürbaren doch folgenreichen Bewegungen in neue Möglichkeitsräume hinein? Unser Alltag ist durch solche Brüche, Erfindungen und Ideen geformt, die wir meist nicht (mehr) wahrnehmen – es sei denn, sie münden in Umbrüche. Die Untersuchung dieser kulturellen Quantensprünge ist Bestandteil einer vierjährigen Künstlerrecherche, die sich bis ins Jahr 2020 in Kollaboration mit Künstlergruppierungen, Architekten und Kulturwissenschaftlern fortsetzen wird. Doch angefangen hat sie nicht aus der eigenen, eurozentrischen Perspektive; sondern aus Sicht der Kulturreisenden. Time Travellers zeigt erste Zwischenergebnisse einer kulturellen Zeitreise im Schnelltempo – ein Crashkurs in die abendländliche Kunst von der Moderne bis zur Gegenwart – zwischen Oper, Choreographie, Kochkunst, Angewandter und Bildender Kunst, Architektur. 

Anstatt Tanzformationen aus aller Welt einzuladen, suchen wir den Austausch mit engagierten, jungen Kulturschaffenden aus Uganda. Die Distanz schärfte den Blick für Unterschiede und Potenziale. Eine Langzeit-Kultur, die aus dem JETZT und dem IMMER speist und von Generation zu Generation rituell-performativ überliefert wird, steht einer Kultur gegenüber, die aus kurzzeitigen Positionen, Experimenten und Wendungen besteht; und die gegenwärtig in einer Spirale der Beschleunigung verfangen zu sein scheint. Karten: 12€ / 8€ ermäßigt – ticket@raum13.com – Reservierung empfohlen!

Wir freuen uns auf Euren/ Ihren Besuch – JETZT IST ZEIT!

Herzliche Grüße
Anja Kolacek, Marc Leßle und das gesamte raum13-Team

raum13 • Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste

Deutz Mülheimer Straße 147-149 Köln
www.raum13.com
www.facebook.com/Raum13
Ticketvorbestellung: ticket@raum13.com
Videotrailer: https://www.youtube.com/watch?v=yG-bM_u8MqM
Foto: raum13 Kolacek&Leßle

raum13 gefördert durch: Kulturamt der Stadt Köln, RheinEnergie Stiftung Kultur, Landschaftsverband Rheinland, Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen 

Weitere Informationen zum Stadtkunstobjekt:
Seit sechs Jahren arbeiten wir bereits an einem "säkularen Dom" im rechtsrheinischen Köln – einem offenen und fragenden Ort der Reflektion des weltlichen / industrialisierten Köln. Dieses Monument der Mobilisierung, gebaut ab 1869, steht in direkter zeitlicher und gesellschaftlicher Verbindung zur Fertigstellung des Doms 1880 im linksrheinischen Köln und ist somit, wie sein geistliches Pendant, ein Teil unserer heutigen pluralistischen Wertevorstellung. Hier wird in den nächsten ein bis zwei Jahren ein komplett neuer Stadtteil entstehen. Welche Rolle spielt die Kunst in diesem Prozess? Was kann ein Kunst- und Kulturort heute für eine Stadt sein?

Wir arbeiten transdisziplinär an den Phänomenen unserer Zeit und versuchen durch den andauernden Perspektivenwechsel der Disziplinen einen Poly - Dimensionalen Raum der Ereignisse und der Zeit zu produzieren, der Kunst und Theater in seiner Ausdrucksform stärkt als auch einen generationenübergreifenden außerschulischen Lernraum erzeugt, in dem Menschen komplexe Zusammenhänge hautnah erleben können. 

Aktuelle Presseresonanzen:
Kölner Stadtanzeiger: http://www.ksta.de/koeln/muelheim/neues-veedel-fuer-muelheim-kuenstler-wuenschen-sich-vielfalt-im-ehemaligen-industrieareal-27848976?dmcid=sm_em 
Kölnische Rundschau: http://www.raum13.com/service/press.php
Kölner: 
https://www.koelner.de/2017/07/26/geschichten-erleben/


Weitere News



Samstag
18. November
20:00 Uhr
ICH BIN IHR
raum13 Stille Theatrale Führung
Tickets

Sonntag
19. November
15:00 Uhr
RAUM13 DEUTZER ZENTRALWERK DER SCHÖNEN KÜNSTE_Führung
raum13 Theatrale Führung
Tickets

Samstag
2. Dezember
20:00 Uhr
TIME TRAVELLERS
raum13 Theatrale Installation
Tickets