BIG BODIES

  • Big_Bodies_1_.jpg

Donnerstag, 22. März 2012 / 21 h / Köln Premiere

Eine Produktion der compagnie mintrotundschwarz in Koproduktion mit LOFFT.Leipzig und raum13

Idee/Konzept/Choreographie: compagnie mintrotundschwarz- Marlen Schumann und Jana Rath // Choreographische Mitarbeit: Reut Shemesh

raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste

Unser Körper- ein im wesentlichen ausgereiftes Gerät!

Geeignet zur Fettbildung, zur Muskelstärkung, zum Wachsen, Zur Nahrungsaufnahme, zum Ausscheiden giftiger Stoffe, zur Fortpflanzung, zur Kommunikation und zum Bewegen.

Haltbarkeit im glücklichsten Fall: circa 130 Jahre.

Nachteile sind: Gewichtsschwankungen, Schweißbildung, Belastung des Kreislaufs und des Skelettapparates, Schlaffheit, die Symptome der Nahrungsverdauung und Krankheitsanfälligkeit.

Generelle nicht ausschaltbare Faktoren: emotionale Schwankungen im hohen Maße- möglich zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Auffällig ist, dass der Körper oft nicht so kann wie er soll.

Deshalb stellen wir den Körper auf den Prüfstand! Mit Hilfe des Flex-Fit-Systems testen wir: Bodenhaftung, Haltbarkeit, Standhaftigkeit, Sprungkraft, Oberflächenreibung, Saugfähigkeit, Schnelligkeit und Flexibilität.

Bei nicht bestehenden des Testverfahrens: keine Rückgabe möglich!

Eine Produktion der compagnie mintrotundschwarz in Koproduktion mit LOFFT.Leipzig und Deutzer Zentralwerk der schönen Künste- raum13.

Idee/Konzept/Choreographie: compagnie mintrotundschwarz- Marlen Schumann und Jana Rath

Choreographische Mitarbeit: Reut Shemesh

www.mintrotundschwarz.com

Besetzung

Idee/Konzept/Choreographie: compagnie mintrotundschwarz- Marlen Schumann und Jana Rath // Choreographische Mitarbeit: Reut Shemesh