SUPPENKÜCHE

Die monatlich stattfindende Suppenküche ist ein regelmäßiger Treff- und Agitationspunkt der Künstlerszene in Köln. Sie ist Anlaufstelle für Tänzer, Schauspieler, Musiker, bildende Künstler, Regisseure, Choreografen, interessiertes Publikum und vielen anderen mehr. Ihre Merkmale sind Kommunikation, Selbstorganisation und öffentliche Debatte. Sie ist ein öffentlicher Raum für eine offene Gesellschaft.

Wer will kann sich diesen Raum greifen und mit einem Thema füllen. Musik, Bewegungsformate bis hin zu kulturpolitischen Foren können eingebracht werden. Anschließend gibt es ein Suppenessen für alle.